Leidenschaft I

Was die Leidenschaft in mir für das Bikepacking geweckt hat ist der enge Bezug zu Natur, Freiraum und den Menschen darin.

Sich bei Wind und Wetter draußen bewegen zu können. Was gibt es schöneres? Abfahrt, Fahrt, Ankunft und Aufenthalt finden beim Bikepacking im Freien statt, beziehungsweise bieten die Möglichkeit dazu. Weiterlesen

Leidenschaft II

Was die Leidenschaft für das Bikepacking am brennen hält ist die wählbare Art der Fortbewegung und die dadurch vielfältige Form der Kommunikation mit der Umgebung.

Es ist diese nahezu unbegrenzte Möglichkeit sich überall (hin)bewegen zu können. Ich bin dabei, in gewissem Rahmen, frei in der Wahl meiner Geschwindigkeit, frei in der Wahl der Landschaft und des Untergrundes, dazu frei in der Wahl meiner Rast- und Unterkunftsplätze. Weiterlesen

Leidenschaft III

Was die Leidenschaft für das Bikepacking vorantreibt,
ist die fortwährende (Neu)entdeckung kleiner Paradiese, aber auch eigener Gefühle und meiner physischen und mentalen Grenzen.

Das Erleben kleiner Paradiese in der Natur, aber auch in zwischenmenschlichen Beziehungen und Begegnungen. (vgl. Trailmagic) macht für mich den unstillbaren Reiz am Bikepacken aus. Weiterlesen

Reiserad- und Bikepackingsetup

moderner Schnickschnack, modisches Zeug?

Bei einem klassischen Reiserad werden 2-6 kastenförmige Taschen, auf Höhe der Laufräder (Frontroller und Backroller), als Lenkertasche (handlebar bag) und als Toprack-Tasche auf einem Gepäckträger angebracht. Die Verbindung zum Fahrrad selbst erfolgt in den meisten Fällen über starre Verbindungen wie Schraubklemmen, Einrastmechanismen und über den angeschraubten Gepäckträger. Weiterlesen