Tour: Einmal Amerika und zurück

„Winterlassenschaften“

Eigentlich könnte ich der Tour noch ein paar Namen geben, es war verdammt erlebnisreich. Noch im Herbst letzten Jahres hatte ich den Ortsteil Amerika bei Penig ca. 120km von Dresden als Ziel ausgemacht. Für eine Wintertour war mir das neben der fehlenden Ausrüstung auch entschieden zu weit. So habe ich die letzten 2 Monate sehnsüchtig auf stabiles Wetter, die Zeit und die wiederkehrende Fitness nach dem Winter gewartet. Diesen Winter hatte ich auf Ausfahrten verzichtet. Mein Hinterreifen ist nur noch ein Slick mit kleinen Erhebungen und ich habe gerade das Geld nicht ihn zu wechseln und irgendwie kamen Zeit und Wetter nie richtig zusammen.IMG_1284

Weiterlesen

Leidenschaft I

Was die Leidenschaft in mir für das Bikepacking geweckt hat ist der enge Bezug zu Natur, Freiraum und den Menschen darin.

Sich bei Wind und Wetter draußen bewegen zu können. Was gibt es schöneres? Abfahrt, Fahrt, Ankunft und Aufenthalt finden beim Bikepacking im Freien statt, beziehungsweise bieten die Möglichkeit dazu. Weiterlesen

Leidenschaft II

Was die Leidenschaft für das Bikepacking am brennen hält ist die wählbare Art der Fortbewegung und die dadurch vielfältige Form der Kommunikation mit der Umgebung.

Es ist diese nahezu unbegrenzte Möglichkeit sich überall (hin)bewegen zu können. Ich bin dabei, in gewissem Rahmen, frei in der Wahl meiner Geschwindigkeit, frei in der Wahl der Landschaft und des Untergrundes, dazu frei in der Wahl meiner Rast- und Unterkunftsplätze. Weiterlesen

Leidenschaft III

Was die Leidenschaft für das Bikepacking vorantreibt,
ist die fortwährende (Neu)entdeckung kleiner Paradiese, aber auch eigener Gefühle und meiner physischen und mentalen Grenzen.

Das Erleben kleiner Paradiese in der Natur, aber auch in zwischenmenschlichen Beziehungen und Begegnungen. (vgl. Trailmagic) macht für mich den unstillbaren Reiz am Bikepacken aus. Weiterlesen